Hydrologischer Atlas der Schweiz

Hydrologischer Atlas der Schweiz – Tafel 5.10

Fliessgewässer üben eine Vielzahl von Funktionen zum Nutzen des Ökosystems sowie der Gesellschaft aus: Gestaltung der Landschaft, Transport von Wasser und Geschiebe, Grundwasserneubildung, Lebensraum für Tiere und Pflanzen. In der Schweiz sind bei rund 10 % der Fliessgewässerstrecken diese Funktionen durch die künstliche Beeinflussung der Wasserführung, insbesondere durch Wasserentnahmen, zum Teil erheblich eingeschränkt.

Mit Hilfe der Karte und den Angaben in der Tabelle ist es möglich, die bestehenden Entnahmen und Rückgaben an einem Gewässer einerseits zu lokalisieren und andererseits hinsichtlich ihrer Entnahmemenge eine qualitative Einschätzung vorzunehmen. Damit lassen sich beispielsweise erste Erkenntnisse betreffend der anthropogenen Beeinflussung gewinnen. Die Tafel gibt somit einen Überblick über die bestehenden Entnahmen und Rückgaben an den schweizerischen Gewässern.


Digital verfügbar:

Atlas-Tafel als PDF-Datei (7008kb)
Erläuterungstext (ohne Änderungen aus dem Hydrologischen Atlas übernommen)
Tabelle «Verzeichnis der Entnahmestellen»


zum Seitenanfang

Zurück

Atlas – Startseite

© Copyright 2015 by Hydrologischer Atlas der Schweiz - Disclaimer